Fadenalgen ......

  • ... nehmen überhand. Die Pflanzen kümmern vor sich hin.

    Kieselalgen sind auch vorhanden. Diese werden etwas weniger. Die Schnecken kümmern sich darum.


    Wie lange läuft das Aquarium schon?

    Seit dem 13.11.20

    Wie viel Liter Volumen hat das Aquarium?

    120l

    Wieviel Tiere leben ungefähr im Aquarium?

    3 ANS, 3 Rote Rennschnecken, 5 Amanogarnelen (noch sehr jung)


    Was füttern Sie, wie viel und wie oft?

    1/4 Löffel Life täglich


    Wenn es kürzer wie 6 Monate läuft, wie lange wurde es zuvor ohne Besatz eingefahren?

    5 Wochen


    Wurde während dem einfahren ohne Tiere die Mikrofauna gefüttert? Wenn ja mit was?

    Ja, mit Life


    Leitungswasser im Einsatz?

    Ja


    Wie sind die Leitungswasser Werte GH (Gesamthärte), KH (Karbonathärte), Nitrit, Nitrat, Phosphat direkt vom Hahn abgezapft?

    GH: 12

    KH: 6,5

    Nitrit: /

    Nitrat: 11,22

    Phosphat: 0,17


    Verwenden Sie einen Wasseraufbereiter? Wenn ja welchen?

    Flüssiges Filtermedium


    Verwenden Sie Osmosewasser und wenn ja mit welchem Mineralsalz (Marke) härten Sie auf?

    Nein


    Wenn Sie Osmosewasser verwenden: Wie hoch ist der pH Wert im aufgesalzenen Wechselwasser (bevor es ins Aquarium kommt)?


    Wie sind die Werte GH (Gesamthärte), KH (Karbonathärte), Nitrit, Nitrat, Phosphat im Aquarium?

    GH: 12

    KH: 6,5

    Nitrit: aktuell 0,025 leichte Erhöhung durch

    Neubesatz, ist wieder am

    sinken

    Nitrat: 10,44

    Phosphat: 0,09


    Mit was messen Sie die Wasserwerte (Tropfentest oder Stäbchen)

    Messwerte außer Nitrit stammen von Duck

    Nitrit ist ein Tröpfchentest

    Ratestäbchen habt ihr mir abgewöhnt.😉

    Meine Tröpfchentestergebnisse für Phosphat und Nitrat stimmen irgendwie nicht. Irgendetwas mach ich dabei falsch.😔


    Welcher Filter ist im Einsatz (Marke & Bezeichnung)?

    Innenfilter Juwel Bioflow M


    Wann wurde der Filter zuletzt gereinigt und wie alt ist der?

    Bisher wurde mehrmals die oberste Filterwatte gewechselt. Alles andere ist im Filter geblieben.

    Filter läuft seit dem 1. Tag im Aquarium.


    In welchem Intervall wurde bisher Wasserwechsel gemacht und wie viel Liter?

    Wöchentliche Wasserwechsel

    50/50/90


    Welchen pH hat ihr Aquariumwasser?

    7,39 (von Duck gemessen, allerdings schon länger her)

    Wie lange (und wie viel) ist es her das vor dem einsetzen neuer Tiere Wasserwechsel gemacht wurde?

    Unmittelbar vor dem einsetzen der Tiere 90 %


    Welcher Bodengrund wird verwendet?

    Kies mit Körnung bis 1,2 mm


    Wird ein Nährbodengrund verwendet? Wenn ja, welcher?

    Nein


    Dekosteine im Aquarium? Welche Sorte/Hersteller?

    Schwarzes Lavagestein


    Plastikdeko im Aquarium?

    Nein


    Holz/Wurzeln im Aquarium? Welche Art/Sorte?

    Ich glaube Mangrove


    Hund oder Katze im Haushalt die ein Flohhalsband trägt oder mit Floh / Zeckenmittel behandelt wird/wurde?

    Hund, kein Zeckenhslsband mehr dank euch 🙂


    Kürzlich Hund oder Katze vom Nachbar gestreichelt?

    Nein


    Woher stammen die Aquariumpflanzen? Aus lokalem Handel?

    Ja und nein


    Wurden Bundpflanzen eingesetzt? (Das sind Pflanzen ohne Töpfchen wie z.B. Wasserpest)

    Ja, von Tom die Wasserpest


    Kürzlich erst neue Dinge wie Pflanzen, Deko, Schnecken, andere Tiere eingesetzt?

    Ja, Schnecken, Garnelen und Pflanzen


    Wird/wurde der Bodengrund abgesaugt mit einem Mulmsauger?

    Nein


    Werden die Pflanzen gedüngt? Mit welchem Dünger?

    Seit 3 Wochen mit Profito. 50% der empfohlenen Menge. Ich erhöhe die Menge langsam


    Beleuchtungsdauer beträgt 8 Stunden.

    Ich verwende kein CO2.

  • Warum denkst du, dass die Tests für Nitrat und Phosphat nicht stimmen?


    Ich würde noch 2 Wasserwechsel lang versuchen, maximal viele Algen mit zu entfernen. Nitro erhöhen.


    Wenn die Pflanzen dann nicht loswachsen, würde ich Algexit einsetzen. Algen können dir auch die Pflanzen ersticken.

  • Hallo zusammen,


    ich habe Dorothee auch ein Antialgenmittel empfohlen. Vorrangig war es das Happy-Life Algin Regular oder halt das Easy-Life Algexit inkl. einem Luftsprudler. Ich hatte aber mit dem Algin Regular nur die Erfahrung während der Dunkelkur damals, als ich damals neben den Fadenalgen Blaualgen hatte. Die Fadenalgen waren weg und der Weg war wieder frei für die Pflanzen. Ich habe daher keine Erfahrung ohne Dunkelkur.


    Schade ist halt nur, dass sie von Beginn an volle Düngung durch das Leitungswasser hat und die Pflanzen emers sind. Aber auch Kalium ist mit 5 mg/l im Leitungswasser (laut Wasserversorger) enthalten und Profito ist ja auch ein Kaliumlieferant. Der Nitratwert ist im Aquarium auch konstant bei 10 und der Phosphatwert nur noch minimal und wird aufgefrischt durch das Leitungswasser und die Pflanzen werden ja bedrängt von den Fadenalgen und können nicht die Nährstoffe richtig nutzen.


    Ich hoffe, dass es okay ist, wenn ich mal die überarbeitete Pflanzenliste hier rein poste Dorothee. Die Angaben hinter den Pflanzen ist die Wuchsgeschwindigkeit:


    - Cryptocoryne crispatula langsam bis mittel

    - Cryptocoryne lucens langsam

    - Limnobium laevigatum (Froschbiss) (vergammelt) sehr schnell

    - Amblystegium serpens langsam

    - Limnphila hippuridoides langsam

    - Lobelia cardinalis mini langsam

    - Pogostemon helferi (kleiner Wasserstern) mittel

    - Limnophila sessiliflora (kleine Ambulia) sehr schnell

    - Vallisneria Spiralis (gewöhnliche Wasserschraube) schnell

    - Microsorum pteropus 'Petite' langsam

    - Echinodorus GrisebachiI Bleherae schnell

    - Raues Hornkraut sehr schnell

  • Meiner Meinung nach liegt dein Problem an 1. zu wenig Pflanzenmasse, da müssten eigentlich mehr Pflanzen in das Becken.

    2. an dem fehlenden CO2

    3. das nicht alle Nährstoffe abgestimmt sind (mit profito wöchentlich den Eisenwert auf 0,05-0,1 aufdüngen. Nitrat sollte bei mindestens 10 mg/l liegen, Phosphat bei mind. 0,1 mg/l, Kalium bei 5-10 mg/l und CO2 bei 15 mg/l, Licht bei ca. 30 Lumen)

    Eigentlich würde ich bei Nitrat und Phosphat zu höheren Werten raten, auch abhängig von der Pflanzenmasse, ABER da das hier ein Garnelenforum ist, habe ich oben die Werte für Garnelenhaltung genannt.


    Ich würde die Fadenalgen vorsichtig mit einer Zahnbürste aufwickeln / absammeln und die o.g. Werte bei den Nährstoffen einhalten/ wöchentlich aufdüngen und dann Mal beobachten. Wenn alle Nährstoffe und genug Licht vorhanden sind, dann müssten deine Pflanzen gut wachsen und die Algen verdrängen. Vlt. klappt es und die Algen verschwinden auch ohne CO2, aber ich vermute nicht. CO2 ist mit einer der wichtigsten Nährstoffe und ohne profitieren eher die Algen. Aber die Daumen drücke ich natürlich. Ich hatte damals das gleiche Problem mit Algen, ebenfalls den PH-Wert und die KH auf der Höhe und damit verbundenen so gut wie kein co2 Im wasser. Bei mir verschwanden die Algen erst, nachdem ich mich etwas mit dem Thema düngen auseinander gesetzt habe und eine CO2-druckgasanlage gekauft habe.

    Grüße Heike


    (320 Liter Gesellschaftsbecken, 55 Liter Scapers-Tank Garnelenbecken, 24 Liter Kampffischbecken)

  • OK, ich habe zu lange gebraucht für meinen Text 😆 gerade erst die Nachricht von Duck gelesen.

    OK, ich schließr Punkt 1 und 3 aus bei mir.

    Pflanzen sind laut Liste genug im Becken und Nährstoffe sind (Eisenwert kenne ich nicht?) anscheinend auch genug da AUSSER CO2!! Ich bleibe dabei, ohne CO2 wird das auf Dauer vermutlich nicht klappen. Nicht mit den schnellwachsenden Pflanzen und generell. Die Pflanzen können keine Konkurrenz zu den Algen werden, wenn die nicht richtig wachsen und denen ein wichtiger Nährstoff fehlt.

    Grüße Heike


    (320 Liter Gesellschaftsbecken, 55 Liter Scapers-Tank Garnelenbecken, 24 Liter Kampffischbecken)

  • Ich glaube wie Heike auch, dass es den Pflanzen an CO2 fehlt. Die Beleuchtung sieht von den Bildern her auch nicht gerade sehr schwach aus. Starke Beleuchtung bei gleichzeitigem CO2-Mangel ist ein Paradies für Algen.


    Wenn eine CO2-Anlage nicht in Betracht kommt, würde ich eher Pflanzen reinsetzen, die mit wenig Licht auskommen und kein zusätzliches CO2 benötigen. Manche Pflanzen sind lichthungrig und lassen sich nur mit CO2-Düngung halten. Die Pogostemon helferi auf den Bildern würde ich (mit Abstrichen) z.B. dazu zählen und die sehen ja auch am schlimmsten aus.

  • Hallo Heike,


    ich bin jetzt nicht so der Fan von künstlichen CO2, da es ja aus meiner Sicht eher was für Aquascaper ist und macht eher bei sehr schwierigen Pflanzen Sinn, wenn der CO2-Gehalt nicht ausreicht. Ich hatte ihr das im Gegensatz zum Fachhandel nicht empfohlen. Das ist aber jetzt nur meine Meinung und soll natürlich nicht Deinen Beitrag abwerten :) Ich hatte auch ihre Pflanzen in der Datenbank gecheckt und das sind alles sehr einfach zu pflegende Pflanzen - ausser der kleine Wasserstern ist mittelschwer. Ich habe bei mir auch einfache mittelwüchsige Pflanzen bei mittelmäßigen Licht und ohne CO2 und die schießen in die Höhe und die machen pro Woche ca. 5 cm. Dann ist auch die Frage, ob die Algen nicht auch von CO2 profitieren.


    Aktuell liegt sie bei ungefähr 6-10 mg/l bei KH-PH-Abgleich, Bakterientätigkeit und Nitrifkation. Dann kommen nochmals Fische demnächst dazu und das kann dann zusätzlich auch bis zu 5 mg/l werden, je nach Fischbesatz.


    Vielleicht klappt es ja wirklich ohne CO2 wie Du geschrieben hast :)

  • Ich glaube wie Heike auch, dass es den Pflanzen an CO2 fehlt. Die Beleuchtung sieht von den Bildern her auch nicht gerade sehr schwach aus. Starke Beleuchtung bei gleichzeitigem CO2-Mangel ist ein Paradies für Algen.


    Wenn eine CO2-Anlage nicht in Betracht kommt, würde ich eher Pflanzen reinsetzen, die mit wenig Licht auskommen und kein zusätzliches CO2 benötigen. Manche Pflanzen sind lichthungrig und lassen sich nur mit CO2-Düngung halten. Die Pogostemon helferi auf den Bildern würde ich (mit Abstrichen) z.B. dazu zählen und die sehen ja auch am schlimmsten aus.

    Es sind 2760 Lumen. 9000/ 6500 Kelvin auf 120 Liter laut Hersteller, also eher mittelmäßige Beleuchtung.

  • Danke für eure Antworten 🙂


    Ich geh dann erst mal wie folgt vor:

    1. Profito auf die empfohlende Menge erhöhen und

    Algen beim wöchentliche Wasserwechsel

    absammeln. 2 Wochen beobachten.

    2. Bei keiner Verbesserung setzte ich ein Algexit ein.

    Wisst ihr ob das auch Schnecken verträglich ist? Bei Tom steht nichts zu Schnecken. Zusätzlich

    rüste ich meinen Filter mit einem Diffusor auf.

    (Sprudelstein wird empfohlen.) Bringt ein

    Diffusor ähnlich viel Sauerstoff ins Becken?

    Oxidator ist vorhanden.

    3. Hier nochmal um Hilfe schreien, was die

    weiteren Schritte angehen. 🙂 Es gibt ja schon

    einige Vorschläge.

  • Mit dem Diffuser und dem Sauerstoffeintrag wirst du das bisschen CO2, was du im Becken hast, austreiben. Keine so gute Idee. Für den Sauerstoffgehalt im Becken reicht es in der Regel, den Filterauslass so zu stellen, das eine leichte Oberflächenbewegung da ist. Ergänzend dazu wenn gewollt einen Oxydator.

    Grüße Heike


    (320 Liter Gesellschaftsbecken, 55 Liter Scapers-Tank Garnelenbecken, 24 Liter Kampffischbecken)

  • Da würde ich den größten Teil mit einer Pinzette oder Zahnbürste regelmäßig absammeln. Und die Oberflächenbewegung etwas erhöhen, den geknicjten Auslass vom bioflow etwas mehr nach schräg vorne oben stellen. 🙂

    Grüße Heike


    (320 Liter Gesellschaftsbecken, 55 Liter Scapers-Tank Garnelenbecken, 24 Liter Kampffischbecken)

  • Guten Morgen!

    Ich habe vor 2 Tagen (Mittwoch) einen 50 %Wasserwechsel vorgenommen und dabei so gut wie möglich die Algen abgesammelt.

    Seit dem Profito in der empfohlenen Dosis täglich gedüngt.

    Den Filterauslauf nochmals gedreht, so das noch mehr Wasserbewegung an der Oberfläche entsteht. Die Kahmhaut ist jetzt weg.

    Vielleicht bin ich ja zu ungeduldig, aber es ist nach 2 Tagen schon wieder überall ein Pelz aus Algen auf allem. Pflanzen, Kies, Deko.... .

    Das Hornkraut wird brauner und brauner. Bei genauerem betrachten sitzt die neue Pflanze auch schon voll mit Algen.

    Macht es überhaupt Sinn 14 Tage zu warten ob die richtige Düngemenge anschlägt? Bis dahin geht mir vielleicht die ein oder andere Pflanze ein. 🤔

  • Das schaut übel aus. Ich würde keine 2 Wochen mehr warten.


    Da du im LW so hohe Nitrat-/Phosphatwerte hast, kannst du das Wasser beim Wasserwechsel vielleicht mit weniger stark belastetem Wasser verschneiden?