Ideen für Nano Cube 30 ?

  • Hallo,

    ich bin hier ganz neu in der Welt der Garnelen und Krebse.

    Mein Cube 30 wartet schon auf seine Einrichtung, nur bin ich noch etwas Unschlüssig was dies angeht. Soll ich eher schwarzen oder braunen Kies nehmen, auch Fische dazu setzen?

    Als Garnelen hatte ich mir Red Bee's vorgestellt oder eine Sakura Art. Sind Red Bee's für einen Anfänger geeignet?

    Brauche ich eine CO2 Versorgung ? Als Filter will ich einen AquaClear 30 verwenden, sollte doch gehen. Beleuchtung ist eine Aquael LED.


    Würde mich sehr über Vorschläge von Euch freuen.


    Gruß

    Chris

  • Hallo Chris77

    Die wichtigste Frage zuerst: Welches Wasser willst du verwenden, Leitungswasser oder Osmosewasser?

    Bei Leitungswasser ist eine Bienenhaltung (Red Bee) kaum möglich!! Also würden nur Neocaridina in Frage kommen. Zum Bodengrund: Dies ist Geschmackssache, aber allgemein ist ein dunkler Bodengrund vorteilhaft, da dann die Farben der Garnelen nicht verblassen.

    Wichtig ist auch von Anfang an ein Wasserwerte-Testset (z. B. Tröpfchentests als Kofferset).

    Die wichtigsten Wasserwerte sind PH, KH, GH, Nitrat und Nitrit.

    Ferner empfehle ich dir auch von Anfang an einen Söchting Mini Oxidator ins Becken zu stellen.

    LG Winni

  • Hallo Winni,

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Wasser wäre natürlich Leitungswasser angenehm aber ich könnte auch Osmosewasser verwenden. Müsste ich dann beim Neueinrichten das komplette Becken mit Osmosewasser füllen? Werden dann noch irgendwelche Spurenelemente und Vitamine benötigt?

    Wassertestset habe ich bereits.

    Dann merke ich mir erstmal:

    - Osmosewasser für Red Bee‘s

    - dunkler Bodenkies

    - Oxidator ??


    LG

    Chris

  • Hallo Chris77

    Der Oxidator dient der zusätzlichen Sauerstoff Produktion, da Pflanzen ja diesen nur bei Licht produzieren, nachts aber verbrauchen.

    Gehe mal in Toms Shop und gucke dort danach. Bei Garnelen ist genügend Sauerstoff lebensnotwendig.

    Wenn Osmosewasser dann natürlich im ganzen Becken:)

    LG Winni

  • Hallo Chris77

    Reines Osmosewasser muss noch durch aufsalzen aufbereitet werden. Aber wie dies genau funktioniert, können dir bestimmt andere Leute hier besser erklären, da ich Leitungswasser verwende. Vorab kannst du ja hier etliche Thread zu diesem Thema durchlesen. Auch ist auf Dauer die Anschaffung einer Osmoseanlage zu empfehlen.

    LG Winni

  • Gibt es ausser den Garnelen-Arten sonst noch Vorteile ein Becken mit Osmosewasser zu nutzen?

    Veralgt es evtl. weniger oder ...?

    Wasserwerke leiten Wasser in unterschiedlichen Mengenanteilen ein, sodass die Werte auch durchaus schwanken können. Auch werden nicht alle Schadstoffe, die möglicherweise enthalten sind, rausgefiltert. Und, das ist mir ganz wichtig, die Wasserwerke spülen auch mal die Leitungen mit Desinfektions- und sonstige Mitteln. Vielleicht wird auch mal was an alten Leitungen repariert und du hast plötzlich Kupfer, Blei oder sonstwas im Wasser! der Mensch hält da deutlilch mehr aus, als so ne kleine Nele! Ich habe mich auch lange gesträubt, möchte die Osmoseanlage aber nicht mehr missen! Auch die Fische (als ich noch welche hatte) lebten länger und waren einfach gesund!

  • Na ja, es fehlt noch das GH+ und KH +, denn in dem Osmosewasser ist nix mehr drin und der PH-Wert ist zu niedrig. Und -nein- es macht keinen Sinn, mit Leitungswasser zu verschneiden, dann hast du die Schadstoffe auch wieder mit drin! ;) Leitwertmesser gleich mitbestellen!:)

  • Kommt darauf an welche Garnelen da rein sollen, für Neocaridina und auch z.B. Tigergarnelen reicht dieses Salz auf alle Fälle. Wir nutzen SaltyShrimp Mineral GH/KH+. Zusätzlich solltest du aber auch Dünger für deine Pflanzen berücksichtigen, denn wie den Garnelen fehlt es den Pflanzen auch an Nährstoffen im reinen Osmosewasser.

  • Chris77 ... das oben von Dir gezeigte Salz härtet Osmosewasser im Verhältnis 1:0,5 auf (also GH doppelt so hoch wie KH).

    Dieses gezeigte Salz ist für Fischhaltung optimiert (spezielle Mineralisierung) - für Garnelenhaltung wäre das hier besser:

    https://www.garnelen-tom.de/zw…Shrimp-Mineral-GH-KH-100g

    ... ober erwähntest Du Sakuras oder Bienengarnelen ... bitte beachte, das diese recht unterschiedliche Haltungsbedingungen haben - für Bienen ist dieses Salz nicht ideal.