Cherax holthuisi irianto red - Häutungsvideo

  • Hallo zusammen,


    da hatten wir gestern doch den richtigen Riecher *freu*


    Wir halten aktuell drei Tiere (ein Bock und zwei Mädels) aus der aktuellen Tom-Charge.


    Nun haben wir "Lefty" - erhielt den Namen nach einem kleinen Zwist - bei der Häutung erwischt.


    Lehnt Euch also zurück und geniesst das Video...und wenn Euer Krebs mal so "schief" im Becken liegt, keine Panik! Es könnte nur ne Häutung sein ;)


    Hinweis: Das Video dauert ne halbe Stunde. Meines Erachtens geht's mit 2facher Abspielgeschwindigkeit auch wunderbar

  • Hallo zusammen,


    bin bei den drei im Moment etwas am Grübeln, ob das noch länger so weitergehen sollte.


    Ausgangslage:
    Im Prinzip schaut es nicht schlecht aus. Das Männchen thront meist in der Querwurzel (sieht man am ersten Bild). Weibchen 1 ist im linken Bereich - meist in der linken Tonhöhle oder in einem Großversteck dahinter - zu finden und Weibchen 2 ("Lefty")...naja, ist umtriebig uns holt sich regelmäßig Kloppe ab. Habe versucht, das Becken so zu strukturieren, dass die Ausgänge der Röhren abgetrennt bzw. jeweils mit Sichtschutz versehen sind und natürlich weit mehr Verstecke als Krebse.
    Gesamtansicht.jpg


    Das klappt...hätte ich nicht Lefty.
    Sie wuselt unentwegt durch die Reviere, probiert jede Höhle und ist nie zufrieden. So wie man es bei Krebsen vom Verhalten her vor der Häutung kennt, ist sie durchgehend, seit ich sie habe. Entschuldigung, wenn ich das so sage, aber sie ist halt echt n kleiner Trottel...immer wenn was schief läuft, ist Lefty dabei: heute bleibt sie z.B. mit nem Bein zwischen Tonröhre und Glaswand stecken und rumpelt
    2 Minuten vor und zurück. Kurz bevor ich eingreifen wollte, hat sie's dann doch selbst geschafft. Die Röhre steht eigentlich absichtlich am Glas, damit nur ein Eingang verteidigt werden muss...naja, jetzt hab ich nen größeren Spalt gelassen.
    Lefty hängt fest.jpg


    Aktuell:
    Lefty hat wieder einen Treffer/Kniff an der kleinen Schere bekommen. Das ist nun ca. 2 Wochen her und mit der zwischenzeitlichen Häutung zum Glück kaum mehr zu erkennen.
    Weißer Fleck Lefty.jpg


    ...allerdings ist Weibchen 1 nun "Righty" - mit einem bösen, sich immer dunkler verfärbenden Kniff in der rechten Schere.
    Righty.jpg


    Dem Bock geht's prima. Hat sich kurz nach Lefty gehäutet und ist nun wieder der Größte von den Dreien.
    Bock.jpg



    Habt Ihr hier Ideen?
    Ein Tier weg zu trennen sollte in ~2 Wochen gehen, würde wohl den Bock raus nehmen. Aber alle drei einzeln halten, ist absehbar nicht drin.
    Kann ich was bei der Beckenstruktur machen? Material hab ich viel rumliegen. Hab auch schon überlegt, die Tonröhren zu entfernen. Zwar hocken'se oft zufrieden drin, aber die Kämpfe sehe ich meist an einem der Eingänge (klar). Wären hier Unterstände (z.B. Schieferplatten) mit keinen klar definierten Ein-/Ausgängen vielleicht besser?
    Vielleicht Tips in Richtung "Beruhigungsfutter"?
    Wie schlimm sieht der Kniff bei "Righty" für die Krebskenner aus? Sie sollte sich in 1-2 Wochen wieder häuten, denke ich.


    Bin im Moment für jede Anregung offen, da mein ursprünglicher Plan ja scheinbar nicht aufgeht... :huh:

  • Hallo, leidgeplagter Kneiferpfleger,
    ich würde das Becken komplett mit Herbstlaub auslegen und kleine Holzstapel bauen. Und Nixkraut reingeben. Wie groß ist die Bodenfläche? Also Länge mal Breite?

  • Servus Roland :)


    Je ne Hand Eiche und Buche hab ich gestern schon rein.
    Nixkraut kann ich besorgen - denkst Du da eher an Abschattung, also schwimmend, oder an Sichtsperren, die ich kreuz und quer einpflanzen soll?
    Grundfläche ist 50x50cm
    ...beim Stapeln hab ich immer Angst, dass es mal auf einen zu sehr baggernden Krebs kracht...Kabelbinder, Schrauben oder Kleber will ich eigentlich nicht im Becken haben und für Bindfäden/Angelschnüre bin ich nicht feinmotorisch genug - da bau ich unabsichtlich Fallen zum hängenbleiben, wie ein L204 in nem anderen Becken erfahren musste :/ ...aber ich werd die Tage mal was versuchen und meinen Hardscape-Vorrat plündern.

  • Okay.
    Hatte ich mir eigentlich schon gedacht, dass es darauf hinaus laufen wird...nur, dass ich da etwas mehr Zeit hätte. Dann wird der Bock wohl seinen eigenen 50x50 Würfel bekommen, sobald er steht/eingelaufen ist. Bin gespannt, wie er mit Zwerggarnelen kann... ;)

  • Wusste nicht so recht, ob ich hierfür einen neuen Thread aufmachen soll...hab mich mal dagegen entschieden.


    Die drei sind in einen Würfel mit 60cm Kantenlänge gezogen. Alles noch recht provisorisch, da die Wurzeln ohne Ballaststeine nicht zum Sinken zu bringen sind.


    Gestern gab es während der gesamten Beleuchtungszeit Krebsporno zu beäugen. Lefty und der Boss hatten sich schon während der letzten 2-3 Monate angenähert - kein Stress bei Begegnung, ab und an sogar im selben Versteck gewesen. Nur das andere Weibchen wird vom Boss konsequent gemobbt...jetzt erstmal Bilder:
    9:30Uhr
    20170212_093046.jpg


    Mittags um 1:
    20170212_125413.jpg
    20170212_125429.jpg
    20170212_125433.jpg
    20170212_125440.jpg


    Kurz vor 3:
    20170212_144012.jpg


    Früher Abend um 5:
    20170212_164723.jpg
    20170212_164742.jpg
    20170212_164806.jpg


    und abends um 9 noch 2mal:
    20170212_211705.jpg







    Da das Weibchen wie hier zu sehen immer oben war, hatten wir gestern schon "Pettingwitze" gemacht. Heisst ja, der Bock würde das Weibchen drehen, damit's klappt...

  • 20170212_211719.jpg
    20170212_211724.jpg
    20170212_211727.jpg


    und gleich nochmal...
    20170212_212321.jpg




    Heute schaut Lefty aus wie eine Ameise. Wie man es in der Literatur
    liest, ist von Rückzug allerdings nichts zu sehen. Sie wuselt gefühlt
    sogar noch eine Spur aufgeregter als sonst durch's Becken, statt ruhig
    zu werden.


    20170213_115202.jpg
    20170213_115208.jpg
    20170213_115220.jpg
    20170213_115333.jpg


    Fragen Roland :
    1. Brauche ich noch mehr Verstecke im Becken? Hätte noch diverse Welshöhlen und "Iglus"...
    2.
    Siehst Du einen Grund, ein Tier heraus zu nehmen? Wenn ja, welches?
    -> habe nur ein eingefahrenes 60l-Becken als Ausweichmöglichkeit,
    zusammen mit nem Haufen Zwerggarnelen. Die restlichen Becken sind
    krebs-ungeeignet, entweder wegen Temperatur oder Besatz. Zur Not ginge
    es in ca. 4 Wochen ein 100x35x35 Becken aufzustellen...
    3. Gehe ich
    recht in der Annahme, dass der Nachwuchs bei den Eltern bleiben kann?
    Lese ich aus den bisherigen Gugeltreffern zu dem Thema jedenfalls
    raus...
    4. Anregungen zur Vermeidung dummer Fehler?

  • Hmmja...zur Beantwortung von Frage 1 wäre eine Totale nicht schlecht gewesen...


    Ist wie gesagt nicht die finale Stellung, weil die Wurzeln noch aufschwimmen.
    Von der groben Zusammenstellung her wird's aber so bleiben.
    Regelmäßig besuchte Verstecke: 6, eigentlich vorhanden: 8
    Laub kommt jedes Wochenende dazu, weil ich gern verschieden alte Blätter drin hab.
    Da das Becken noch relativ neu ist, wirkt das Laub derzeit wohl zu wenig, sind aber schon
    locker 50 Blätter Eiche, Buche und Haselnuss drin.


    Hat noch Zeit, aber geplante Vergesellschaftung mit Blue Dream und Yellow King Kong.
    ...Wohnzimmerbecken halt ;)



    20170214_094756.jpg

  • Soderle, ein kleines Update:


    Lefty ist anscheinend doch ein normaler Krebs. Inzwischen ist sie nur noch in ihrem Lieblingsversteck anzutreffen.
    Das ist gut für mich, denn es ist - wenn man auf den Post vorher schaut - quasi auf dem großen grauen Stein, direkt an der Frontscheibe.


    Zu sehr stören möchte ich natürlich nicht, aber gerade konnte ich's mir nicht verkneifen, mit Taschenlampe im Mund ein paar Handy-
    schnappschüsse zu tätigen. Geflüchtet ist sie nicht - lag wohl auch daran, dass der Kopf im Dunkeln blieb.


    Nicht die besten Bilder, aber ich denke, die gerade frisch geschaukelten und geputzten Freudenspender sind erkennbar:


    20170218_122115.jpg


    20170218_121915.jpg


    Für mich sieht's fein aus - was sagt die Fachwelt? :)

  • Hallo zusammen :)


    Kleine Zwischenmeldung: Auch das zweite Weibchen trägt!
    Ich denke, sie ist so zwei Wochen hinten dran - wir werden sehen.
    Sie ist SEHR zurück gezogen, deshalb konnte ich von ihr noch keine
    Aufnahmen machen.


    Mir ist gestern ein - etwas verwackeltes - Video von Lefty gelungen,
    was ich Euch nicht vorenthalten wollte.


    Wir sind jetzt am Ende der sechsten Schwangerschaftswoche.
    Da die Krebse relativ kühl gehalten werden (~23°C), hatte ich mir
    schon gedacht, dass die Tragzeit maximiert ist. Aber so langsam
    wird es dann doch spannend :)




    ...und sorry wegen der Musik... :rolleyes:

  • So, Ihr Hübschen...hab mich ja ziemlich rar gemacht, in dem Thread.


    Der Grund ist einfach: es gab nichts, aber auch gar nichts zu berichten.


    Als ich meinen Jubel schrieb, hab ich eine kleine Aprikose kurz frei flitzen und danach gleich auf Lefty rumkrabbeln sehen.
    Am gleichen Abend war sie dann "leer" und ich verbrachte das Wochenende vor dem Becken.


    Die Krebskenner/-züchter haben wahrscheinlich gerade angefangen zu kichern...nun ja. Wie gesagt, es gab nichts zu berichten.


    Drei Wochenenden später hatte ich den Nachwuchs eigentlich aufgegeben und wollte das Becken umräumen.
    Beim Herausnehmen einer Wurzel krabbelte dann aber ein kleiner aus nem winzigen Wurzelloch und gleich wieder rein.
    Vor die Linse bekam ich sie jedoch nicht.


    Heute hab ich's dann aber endgültig nicht mehr ausgehalten und das Becken ausgeräumt - schaut selbst


    Die Eltern (Männchen unten, drüber ist Righty und links oben Lefty)
    20170604_155604.jpg


    Nr. 1
    Nr 1.jpg


    Nr. 2
    Nr 2.jpg


    Nr. 3
    Nr 3.jpg


    Nr. 4
    Nr 4.jpg


    Nr. 5
    Nr 5.jpg


    Nr. 6
    Nr 6.jpg
    ...falls es noch eine Nummer 7 geben sollte, hat sie sich erfolgreich entzogen.
    Würde mich freuen, aber so recht glauben kann ich nicht dran.


    Die Kleinen sind nun umgezogen und jeweils zu zweit in drei Becken verteilt.
    Nr 1 und 2: puritanisch mit kaum Boden
    Nr 3 und 4: recht viel Sand und Turmdeckelschnecken
    Nr 5 und 6: zusammen im Becken mit meinem Blue Pearl Stamm und Corynachwuchs.


    Erstaunlich eigentlich, wie wenig sie in den Wochen gewachsen sind. Beim Entlassen hab ich einen wie gesagt nur kurz gesehen,
    aber da hatten sie grob schon Zwerggarnelengröße...viel drüber sind'se heute nicht.


    Apropos Nachwuchs


    Corynachwuchs (schultzei)
    20170527_172903.jpg


    Sewellianachwuchs (entweder lineolata, sp. spotted oder breviventralis...sind alle drei Arten im Becken)
    20170603_123652.jpg