Philosophie Garnelen-Treffpunkt

  • Wir verstehen unser Forum als Hilfeforum für Anfänger und Fortgeschrittene und als Unterhaltungsplattform für Freunde der Wirbellosen. In unserem Forum wollen wir zwei Säulen behandeln. Einmal die jahrelangen Erfahrungen/ Beobachtungen und einmal die Sicherheit (safety first). Dabei schauen wir, dass unsere Empfehlungen immer eine sichere Option bietet.


    In den fachlich moderierten Foren ist es uns wichtig, qualifizierte Empfehlungen zu geben, die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit funktionieren. Dabei ist uns durchaus bewusst, dass es auch immer noch andere Möglichkeiten gibt die funktionieren können. Wir bleiben aber bei Empfehlungen, die sich in sehr vielen Fällen bewährt haben. In den fachlich moderierten Foren bitten wir, diese Basics zu akzeptieren. Wer andere Herangehensweisen diskutieren möchte, darf dies gerne in unserem nicht fachlich moderierten Forumsbereich tun. Es wurde daher auch ein neuer Forenbereich Grenzenlose Aquaristik eröffnet. In nicht fachlich moderierten Foren schauen wir aber auf die Nettiquette.


    Hier sind einige stichwortartige Punkte, wo wir bevorzugt ein Auge drauf werfen:

    • Einen pH-Wert von mind. 6,5.
    • Ausreichende Wasserwechsel
    • Eine qualitativ hochwertige und ausgewogene Ernährung
    • Ggf. Empfehlung bei größeren Problemen zu Osmosewasser



    Hier findet ihr eine ausführliche Erklärung:


    Einen pH-Wert von mindestens 6,5. Ein höherer pH-Wert ist gelegentlich von den Wasserwerken höher eingestellt und kann von Polyphosphaten begleitet werden. Diese können sich auf die Garnelen ungünstig auswirken. Ruhige/lethargische Garnelen bis hin zu Ausfällen sind häufige Anzeichen. Zu niedrige pH-Werte begünstigen einen pH-Sturz.


    Wasserwechsel:


    Einen hohen Stellenwert hat die Qualität des Aquarienwassers. Die sich durch Futter und Düngung anreichernden Schadstoffe sollten regelmäßig soweit wie möglich entfernt werden. Dazu empfehlen wir wöchentliche Wasserwechsel laut dieser Tabelle:


    Wasserwechsel.JPG


    Fütterung:


    Eine ausgewogene Fütterung ist die Basis einer erfolgreichen Garnelenhaltung- und Zucht. Braune und grüne Blätter sollten immer im Aquarium vorhanden sein, ergänzt durch Staubfutter. Die Futtermenge sollte nicht zu knapp bemessen sein, denn für ein gutes und stabiles Immunsystem sollte der Darm der Garnele immer mit hochwertigem Futter gefüllt sein. Ein stabiles Immunsystem schützt auch bestmöglich vor Krankheiten und Parasitenbefall.


    Osmosewasser:


    Häufig ein Diskussionspunkt. Das Leitungswasser wird nach unserer Beobachtung für Garnelen in einigen Regionen ungünstiger. Manchmal funktioniert es und manchmal nur eine Zeitlang. Um auch hier auf der sicheren Seite zu sein, empfehlen wir die Verwendung von aufmineralisierten Osmosewasser.



    Dies sind aus unserer Sicht die wichtigsten Basics für eine erfolgreiche Haltung und Zucht von Zwerggarnelen. Ausführliche Begründungen findet der interessierte Aquarianer im Lexikon (orangefarbene Begriffe), in Blogartikeln und in vielen Threads im Hilfeforum.