Mikrokrabbe - Limnopilos naiyanetri

  • Hallo ihr Lieben


    Nach langer Bedenkzeit habe ich mir endlich einen grossen Wunsch erfüllt. :D

    Schon lange habe ich davon geträumt neben meinen Bloody Marys auch Mikrokrabben zu halten.
    Die kleinen Krabben haben mich von Anfang an fasziniert und regelrecht in ihren Bann gezogen.


    Letzte Woche habe ich es dann gewagt und mir fünf Stück zusammen mit einigen Schnecken bestellt. ^^

    Ganze vier Tage waren sie unterwegs und ich war kurz besorgt, dass sie es bei diesen Temperaturen vielleicht nicht geschafft haben könnten.

    Als ich das Paket dann geöffnet hatte, war die Freude riesig! Alle fünf Stück putzmunter und die Schnecken ebenso. :love:


    Also wurden sie erstmal über zwei Stunden eingewöhnt und dann konnte der Spass mit dem Einsetzen beginnen.

    Es stellte sich aber als einfacher heraus als gedacht. Ich hielt einfach den Kescher vor sie und sie krabbelten von alleine darauf.

    Ab ins Becken und dann sind sie auch von ganz allein wieder runtergekrabbelt.

    Ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen, es sieht einfach zu goldig aus, wenn die kleinen Krabben herumkrabbeln. ;)


    Das Becken wurde gleich erkundet und nach ein paar Stunden waren alle verschwunden.

    Heute habe ich nach 15 Minuten suchen zwei von ihnen finden können...

    Sie waren beide in einer Ritze vom grossen Felsen. :)

    Es scheint ihnen also prima zu gefallen, denn Versteckmöglichkeiten haben sie mehr als genug.

    Zwischendurch wagen sie sich etwas weiter aus ihrem Versteck, ziehen sich dann aber wieder zurück.


    20200820_172403.jpg20200820_172419.jpg


    Die Fotos sind kurz nach dem Einsetzen entstanden. 8o

    Vorsicht:
    Bei Haltung von Garnelen im Aquarium besteht die Gefahr einer lebenslangen Abhängigkeit.
    Einschränkungen der Wahrnehmung des Umfeldes bis hin zum völligen Realitätsverlust sind bei mehr als zwei Garnelenarten wahrscheinlich.


    Lg Lena

  • @AquaLady

    Ich kann sie dir nur empfehlen!

    Sie sind einfach total niedlich. :love:

    Vorsicht:
    Bei Haltung von Garnelen im Aquarium besteht die Gefahr einer lebenslangen Abhängigkeit.
    Einschränkungen der Wahrnehmung des Umfeldes bis hin zum völligen Realitätsverlust sind bei mehr als zwei Garnelenarten wahrscheinlich.


    Lg Lena

  • Sie passen zumindest von den Haltungsbedingungen zu mir :thumbsup: Aber ein Problem habe ich:

    Futterempfehlung: Life! , es empfiehlt sich auch Quellblasenschnecken in dem Aqaurium mit Mikrokrabbe zu halten, die jungen Schnecken werden gerne gefressen.

    Ich habe nicht eine Quellblasenschnecke :S

  • @AquaLady


    Ich habe auch keine Quellblasenschnecken. Es ist ja nur eine Empfehlung und ich habe dafür Massenweise TDS, was aber auch kein Muss ist.

    Hauptsächlich füttere ich sie mit Life. ;)

    Vorsicht:
    Bei Haltung von Garnelen im Aquarium besteht die Gefahr einer lebenslangen Abhängigkeit.
    Einschränkungen der Wahrnehmung des Umfeldes bis hin zum völligen Realitätsverlust sind bei mehr als zwei Garnelenarten wahrscheinlich.


    Lg Lena

  • Life habe ich, nur wollen die Mikrokrabben wohl was fleischiges :S Dann müsste ich mir wohl einen extra Becken für Schnecken anlegen. Oder Artemia selber züchten. Gut für Garnelen und für Krabben. Wäre wohl die beste Lösung.

    TDS hab ich auch nicht :|

  • @AquaLady du kannst auch gefrorene Fliegenlarven füttern oder so. Die Krabben sind aber hauptsächlich Filtrierer, die Schnecken sind also mehr einfach ein bevorzugter Snack. ^^


    Ich werde übrigens einen Blog starten über meine Krabben. 8o

    Vorsicht:
    Bei Haltung von Garnelen im Aquarium besteht die Gefahr einer lebenslangen Abhängigkeit.
    Einschränkungen der Wahrnehmung des Umfeldes bis hin zum völligen Realitätsverlust sind bei mehr als zwei Garnelenarten wahrscheinlich.


    Lg Lena

  • Gute Idee Lena Mauz:thumbsup: Ich war heute mal outdoor-shoppen in einem wirklich guten Fachgeschäft. Von Mikrokrabben wissen die nichts. Selbst Rennschnecken gibt es kaum noch zu kaufen. Grund: Lieferschwierigkeiten aufgrund der Pandemie.

    Da ich mich, bzw. mein Aquarium bald vergrößern muss ;) werde ich mit der Anschaffung der Mikrokrabbe noch warten. Aber vorgesehen ist es auf alle Fälle, denn ich habe mich da jetzt intensiver eingelesen. Und Du hast Recht, sie sind Filtrierer und vernaschen ab und an mal eine Schnecke.

    Ich werde mir demnächst die Artemiaschale zulegen. Frischer geht nicht und die Garnelen können ihren Jagdtrieb mal so richtig nachgehen:).

    Ich werde Deinen Mikrokrabbenblog gerne verfolgen.

  • @AquaLady

    für meine Artemia verwende ich das Gefäß von JBL und dazu dekapsulierte Eier. Quasi 100% Schlupfrate und keine Schalen, die man entfernen muss. Kann ich echt empfehlen. :)
    Nur mit der Aufbewahrung der geschlüpften Nauplien habe ich noch keine vernünftige Lösung gefunden.

  • Also ich hab die Schale von JBL. Die geschlüpften Artemia reichen für meine 11 Fische (Erdbeer Bärblinge) dicke aus. Die Schlupfrate bei den Original JBL Eiern ist nicht besonders. Aber die Artemia schlüpfen nach 1-2 Tagen je nach Temperatur. Dann kann ich so 3 Tage aus der Schale verfüttern. Schalen der Artemia hat man durch den Aufbau zum Glück auch nicht. Da nur die lebenden Artemia in das kleine Sieb schwimmen. Ich hole dann immer die entsprechende Anzahl mit einer Pipette raus, fülle sie in ein anderes Artemia Sieb, Spüle die kurz aus und verfüttere sie dann an meine Fische. Die Garnelen gehen nicht aktiv ran, bekommen aber bestimmt auch welche ab.


    Also wenn man nicht so viele Artemia benötigt reicht die Schale echt aus. Und man braucht keinen Strom und es produziert keine Geräusche.

  • Da finde ich die Schale von Hobby gut. Die Mengen die man da zwei Tage lang raus bekommt, sind gut zu stemmen und ich habe das dämliche geblubbere nicht :D ich kann das blubbergerät ja noch nicht Mal in den Keller stellen, da es da nicht warm und hell genug ist.

    Grüße Heike


    (320 Liter Gesellschaftsbecken, 55 Liter Scapers-Tank Garnelenbecken, 24 Liter Kampffischbecken)

  • @AquaLady

    für meine Artemia verwende ich das Gefäß von JBL und dazu dekapsulierte Eier. Quasi 100% Schlupfrate und keine Schalen, die man entfernen muss. Kann ich echt empfehlen. :)
    Nur mit der Aufbewahrung der geschlüpften Nauplien habe ich noch keine vernünftige Lösung gefunden.

    https://garnelen-tom.de/zwergg…op/Artemia-Aufzuchtschale


    Die wollte ich mir holen. Habe dazu diverse Videos gesehen und als "Leichte Bedienung" eingestuft. Werde mir aber auch Dein Gefäß genauer betrachten.:thumbup:


    Nachtrag: Kann man die frisch geschlüpften Artemia nicht einfach in Eiswürfelportionierer selber einfrieren?

  • Hallo zusammen,


    man kann auch mittels Dosierung die Schlupfrate anpassen. Ich habe das Artemix von Hobby, wo Salz und Artemia gemischt sind. Gebe ich weniger in das Gefäß, gibt es weniger Nauplien. Nehme ich viel von dem Mix, dann gibt es auch mehr :)

  • Hallo,

    da mein Junior auch gerne Krabben in sein Becken haben möchte, will ich fragen, ob eine Kombination von Fischen (Bärblingen, Panzerwelsen, Salmlern), Schnecken (rote Rennschnecken, Apfelschnecken, PHS, ANS) und in zwei/drei Wochen Garnelen (welche werden erst noch entschieden) möglich ist? Das Becken hat 120l. Ist das dann schon zuviel an Tieren im Becken oder kein Problem?

    Wäre super, wenn ich da ein paar Tipps bekommen könnte.

    Vielen Dank im Voraus

  • Meine Nichte hat von mir die Tage Garnelen bekommen. Sie hat Guppys , das sind Jäger wie Bärblinge. 2 Minuten nach dem einsetzen waren 8 Garnelen eingesaugt von den Guppys. Die haben sich gefreut mit Blue Diamand gefüttert zu werden. Also ganz klares abraten von Fische und Garnelen. Kann funktionieren - sehr selten, meistens nicht. Wenn dann nur bei Minifischen.

    Die Mini Krabben sind übrigens auch recht klein...... also eher nicht. Dann lieber noch eine extra kleiner Cube mit Garnelen und Krabben, hat man mehr Freude von.

  • Tom

    Vielen Dank für die Auskunft. Da wird mein Junior sicherlich traurig sein. Er freut sich schon sehr auf die Garnelen (bestellt wird erst, wenn mein Cube fertig eingefahren ist.So in ca. 2 Wochen). Da waren wir extra beim Zoohändler neue Fische kaufen und haben gefragt, welche Fische sich mit Garnelen vertragen. Und da hat er uns die Vitrinen gezeigt bei denen es möglich ist. Da waren diese Fische - Bärblinge und Salmer - dabei.

    Vielleicht gelingt es mir Garnelen im Cube zu züchtigen und probieren, ob sie im anderen Aquarium überleben.


    Da mein Cube 35l (brutto, netto, also mit Wasser ca. 25l) hat, wieviele Krabben kann ich da rein geben?