AquaEL Pat Mini läuft nicht mehr richtig.

  • Hallo. Ich bin restlos genervt.

    Ich war so begeistert vom AquaEL Pat Mini mit Filter und Zubehör von tom. den ich von Tom gekauft hatte. Allerdings habe ich jetzt das Problem dass das ganze Teil nach Monate langen Gebrauch nicht mehr richtig funktioniert.

    Es geht damit los, dass ich den jeden zweiten Tag sauber machen muss damit er überhaupt noch arbeitet. Und wenn er arbeitet läuft er auch nur noch maximal ein Tag richtig gut. Danach keine Strömung kein filtern einfach nichts. Ich habe das Teil schon komplett auseinander genommen und gereinigt. Aber keinerlei Besserung. Ich bin wirklich sehr genervt. Ich habe eigentlich auch keine Lust ständig komplett neue Technik kaufen zu müssen.

    Alle haben den Pat Mini angepriesen wie gut er doch ist. An mir kann das Problem eindeutig nicht liegen. Ich habe das Produkt sachgemäß benutzt und gereinigt ectpp.


    Vielleicht wisst ihr das Problem ?


    Grüße

  • Hmm, das hatte ich bisher nicht, mein Problem sind max. dichte Schwämme.

    Aber alles geht irgendwann kaputt, vlt. auch ein Montagsmodell erwischt, vlt. hat das Gerät einen Wackelkontakt oder anderen elektronischen Schaden. Ist es noch in der Garantiezeit? Dann umtauschen lassen!

    Ich würde mich damit nicht weiter ärgern ?

    Grüße Heike


    (320 Liter Gesellschaftsbecken, 55 Liter Scapers-Tank Garnelenbecken, 24 Liter Kampffischbecken)

  • Ruf Tom an - ich denke er wird ihn problemlos austauschen wenn er noch in der Garantie ist (und so wie ich Deine Geschichte hier verfolge sollte er das sein) :)


    Ich selber hatte bis dato noch überhaupt keine Probleme mit den Filtern, aber wie Gaston schon sagte - Montagsgerät?

    240l Eheim Vivaline LED mit einem PaarColisa lalia, 25 Roten Neons, 5 Bitterlingsbarben, 6 Perlhuhnbärblingen, TDS und ca. 300 (?) Red Fire (Tendenz stark steigend)

    90l 5-Eck Aquarium "Zeit und Liebe" mit PHS / TDS, Red Fire, 5 Fünfgürtelbarben und einem Paar Trichogaster lalius

    70l Superfish LED mit PHS, TDS, Red Fire, 2 CPOs und 15 Zwergbärblingen Boraras Maculatus

    35l "Moos-Becken" mit TDS, PHS und Red Fire

  • Vllt liegt es gar nicht direkt am Filter, sondern am Schwamm, dass der einfach zu sehr zugesetzt ist? Hast du den auch immer mit gereinigt?


    Es gab da direkt mal eine Anleitung von Tom. Hier im Forum finde ich es auf die Schnelle nicht, aber in seinem Shop steht u.a. beim Filterschwamm des Pat Mini:

    "Einen Tipp zur Reinigung des Schwamms:
    Reinigen sie den Schwamm unter fliessendem Wasser am Hahn (ca. 20 - 25 Grad). Kneten sie den Schwammfilter richtig fest durch und "verreiben" Sie ihn kräftig, etwa wie wenn man Knetmasse knetet, dann spülen, wieder kneten, usw. bis kein "Schmutz" mehr kommt. Dadurch transportieren sich die feinsten Partikel die der Schwamm aufgefangen hat von innen nach außen und der Schwamm hält deutlich länger bis er verschlissen ist. Bleiben Partikel innen zurück wird der Schwamm schneller hart und filtert auch nicht mehr so gut."


    Seit ich das hier im Forum gelesen hatte, mache ich das jede Woche beim Wasserwechsel und der Filter läuft top.

    Der einzige andere Grund, der mir einfällt, dass der Filter nicht gut läuft, ist, dass Luft drin ist. Das hört man aber auch, dann "scheppert" er.