Neocaridina red sakura vermehren sich nicht

  • Hallo zusammen,

    Eigentlich habe ich schon eine Menge Erfahrung bei der zucht von garnelen in der Vergangenheit sammeln können. Ich gab allerdings alle meine Becken vor einiger Zeit ab.

    Vor 3 Monaten habe ich mir dann doch wieder ein Becken 35l im iwagumi style eingerichtet, welches ich mit Red sakura 22 stk und amano Garnelen 4 stk besetzt habe.

    Das Becken wird mit einer 40w LED beleuchtet und Co2 wird auf 20mg/l zugefügt. Zudem wird es auf 10mg no3 und max 0.1mg fe aufgedüngt, damit der Bodendecker seine Arbeit ordentlich verrichten kann.

    Beheizt wird das Becken nicht.

    Die wasserwerte spielen bei dieser Art ansich keine Rolle, aber ich habe hier sehr weiches Leitungswasser mit einem leitwert von 200 und einer kh von 2. Gh weiß ich leider nicht. Wird wohl bei 4 oder weniger liegen.

    No2 ist natürlich keins im Wasser.

    Jetzt sind die Garnelen schon gute 2 Monate drinne und da kommt einfach kein Nachwuchs. Kein paarungsschwimmen und auch keine tragenden Weibchen.

    Die Garnelen sind an sich sehr agil. Was mir allerdings aufgefallen ist: sie verkriechen sich gerne mal unter den Bodendecker. Kommen wirklich nur raus, wenns was zu futtern gibt.

    Das Becken hat kaum aufwuchs. Zumindest kein sichtbaren. Das Becken ist absolut algenfrei.

    Könnte ein nahrunsproblem vorliegen, oder fühlen sich die Garnelen bei so einer turbo Beleuchtung einfach nicht wohl?

    Kann es sein, dass die Tiere durch die hcc nicht an den mulm aufm bodengrund kommen und deswegen nicht genug zu fressen abgrasen können?


    Die amanos hingegen sind dauerträchtig.

    Neocaridina vermehren sich doch selbst in einer kloake...

    Würde mich über Anregungen freuen


    Damit man sich von meinem Becken ein Bild machen kann:

    IMG_20191006_195221.jpg


    Vielen lieben Dank im Vorfeld


    Damian

  • Hallo Damian,

    ... ich fang mal von hinten an ... ich denke die helle Beleuchtung stört die Neocaridinas eher weniger (ist in meinem Bachlauf auch sehr hell - nur 20cm hoch)

    allerdings herrscht bei mir Dschungel ;-) ... vielleicht finden sie bei Dir zu wenig Versteckmöglichkeiten ...


    ... die Amanos könnten ggf. die kleineren Neos etwas unterdrücken ... zumindestens dann, wenn es ums Futter geht (Du schriebst ja keine Algen, wenig Aufwuchs) - hier würde ich bissel mehr zufüttern (andererseits leben in meinem Bachlauf auch mehr als 15 Macrobrachium - die sind aber ruhiger als Amanos)


    ... wie warm ist es im Becken ... auch wenn Neos ziemlich kalte Werte abkönnen, vermehren diese sich sehr viel mehr bei höheren Temperaturen


    Es passt vielleicht nicht zum Stil Deines Beckens, aber vielleicht wäre schon eine größere Hintergrungpflanze als Rückzugsgebiet für die Neos hilfreich ...:/

    :) LG aus Dresden, Peter


    🌊Meine Wasserwelt:

    54l (90cm) Acrylbecken Macrobrachium sp.red claw und Neocaridina, 38l (45cm) Sakura Darkline und Red Fire,

    28l (40cm) Malaya Garnelen (Babaultis), 20l (25cm) Neocaridina Wildformen,

    12l (30cm) Raubschnecken, 10l (20cm) PHS, und 2 Vasen (3l) mit Bucephalandras und PHS 🌊

  • Hi ;)


    Habe ich mir auch schon gedacht. Deswegen habe ich hinter dem großen Stein was gepflanzt, ist allerdings noch im Wachstum ;)


    Die Temperatur schwankt bedingt durch die Raumtemperatur. Im Moment tippe ich auf 19°c.

    Habe mir auch schon überlegt, eine Heizung einzusetzen. Allerdings wollte ich ansich was Strom sparen und die würde dann schon einiges zusätzlich verbrauchen. Wie dem auch sei... Wieviel Grad sind ansich optimal für die Vermehrung? 23°C?

  • Reine Neo-Becken halten viele unbeheizt... aber ich habe 23°C in den Becken ... im Bachlauf sogar knapp 25°C (wegen der Macrobrachium sp. red claw) ... kann mich in keinem Becken über fehlenden nachwuchs beklagen ... gerade Neocaridinas sind da eigentlich recht eifrig ...


    Ich denke schon, wenn Du nur um 2 Grad aufheizst, sollte das was bringen ... die Sakuras sind ja auch schon die etwas verwöhnteren Hochzuchten der Red Fire ;-)

    :) LG aus Dresden, Peter


    🌊Meine Wasserwelt:

    54l (90cm) Acrylbecken Macrobrachium sp.red claw und Neocaridina, 38l (45cm) Sakura Darkline und Red Fire,

    28l (40cm) Malaya Garnelen (Babaultis), 20l (25cm) Neocaridina Wildformen,

    12l (30cm) Raubschnecken, 10l (20cm) PHS, und 2 Vasen (3l) mit Bucephalandras und PHS 🌊

  • Hab gerade nochmal geschaut ... Tom gibt als Idealtemp. bei den Sakura (darkline) 24 Grad an ...

    :) LG aus Dresden, Peter


    🌊Meine Wasserwelt:

    54l (90cm) Acrylbecken Macrobrachium sp.red claw und Neocaridina, 38l (45cm) Sakura Darkline und Red Fire,

    28l (40cm) Malaya Garnelen (Babaultis), 20l (25cm) Neocaridina Wildformen,

    12l (30cm) Raubschnecken, 10l (20cm) PHS, und 2 Vasen (3l) mit Bucephalandras und PHS 🌊

  • Erstmal danke für die Anregungen.


    Ich werde die Temperatur erstmal auf 23°c bringen. Dann beobachte ich dies mal einen Monat lang.


    Mal ne andere frage:

    Wenn ich jetzt versuche etwas mehr zu füttern, bekomme ich dann keine Probleme mit Algen? Das Ding dabei ist, das Futter setzt sich stellenweise zwischen die feinen Blättchen der hcc und ist damit unerreichbar für die Garnelen. Kann mir gut vorstellen, dass es irgendwann problematisch werden könnte.

  • Staubfutter und Pudding o.ä. werden zum Teil natürlich auch in den Bodendeckern versinken ... da wären Turmdeckelschnecken gut - hast Du welche drin (können Dir bei flächigem Bodenbewuchs leider aber auch mal ein Pflänzchen ausgraben)


    Blätter (Walnuss , Brennessel etc) zersetzen sich langsam und werden sehr gern abgegrast und dann auch gefressen.


    Alternativ kannst Du irgendwo eine Futterschale oder Futterecke integrieren ...


    Algen sollten eigentlich bei weiterhin optimiertem Düngeplan auch weiterhin eher wenig auftreten. (hoffe ich ;-) )

    :) LG aus Dresden, Peter


    🌊Meine Wasserwelt:

    54l (90cm) Acrylbecken Macrobrachium sp.red claw und Neocaridina, 38l (45cm) Sakura Darkline und Red Fire,

    28l (40cm) Malaya Garnelen (Babaultis), 20l (25cm) Neocaridina Wildformen,

    12l (30cm) Raubschnecken, 10l (20cm) PHS, und 2 Vasen (3l) mit Bucephalandras und PHS 🌊

  • Hallo und herzlich Willkommen Damian.


    Viel Neues kann ich nicht beitragen. Staubfutter und HCC geht schon ganz gut. Ab und zu setze ich beim Wasserwechsel die Mulmglocke press auf das HCC und ziehe damit mal wieder die oberste Schicht ab. Wie das nach ein paar Jahren geht, weiß ich allerdings nicht. Meine Becken laufen jetzt gut 1 Jahr und ich füttere relativ viel Staubfutter.

  • Ich bin ja selber noch Anfänger und möchte keine Tipps geben.

    Aber Amano Garnelen in 35 Liter halten geht wohl auch nicht wirklich lange gut. Ich lese immer dass die mindestens 55 Liter brauchen bei 60cm Becken Länge, da die auch recht gross werden und gerne schwimmen.

    Außerdem kann ich von meinen Garnelen sagen, dass sich einige jetzt wo ich die Beleuchtung auf 80% runter gestellt habe viel freier im Becken bewegen.

  • Meine Blauen Tiger kommen auch eher aus dem Dickicht, wenn die Abenddämmerung einsetzt, bei den Yellow Fire habe ich das noch nicht so beobachtet, die sind aber auch wesentlich mehr. Als mein HCC anfangs noch etwas lockerer im Wuchs war, ich noch nicht so viele Nelen (Bees) im Becken hatte und das Becken auch noch relativ neu war, haben sie sich auch häufiger im HCC versteckt. Jetzt ist das HCC sehr dicht, sodass nur noch die Allerkleinsten reinpassen und der Nelenbestand ist groß. Verstecken tun sie sich nicht wirklich.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten ;)


    Ich fasse zusammen:

    Temperatur anheben.

    Hcc und Futter sollte kein Problem darstellen.

    Beleuchtung sollte auch gehen.

    Laub ins Becken bringen und das könnte mein Problem sein: genug Männchen bereitstellen. Ich kann irgendwie nur nelen mit eifleck entdecken. Es könnte wirklich sein, dass ich fast nur Weibchen habe.


    Vielen Dank an euch alle.


    Liebe Grüße


    Damian

  • ... waren das Import Sakuras ... da soll wohl öfters mal Mädelsüberschuss herrschen ... das wäre zwar dann eine natürliche Erklärung ... aber 22 Mädels und kein Kerl will ich fast nicht glauben ... 🤔

    :) LG aus Dresden, Peter


    🌊Meine Wasserwelt:

    54l (90cm) Acrylbecken Macrobrachium sp.red claw und Neocaridina, 38l (45cm) Sakura Darkline und Red Fire,

    28l (40cm) Malaya Garnelen (Babaultis), 20l (25cm) Neocaridina Wildformen,

    12l (30cm) Raubschnecken, 10l (20cm) PHS, und 2 Vasen (3l) mit Bucephalandras und PHS 🌊