Mikrobe lift gravel-und substratecleaner

  • Moin,

    Unter "neu im Shop" bin ich auf obigen Artikel gestoßen und frage mich seitdem, ob das nun ein cooles, oder eher ein dummes Zeugs ist...?

    Was genau tut es? Irgendwie werde ich aus der Beschreibung nicht schlau: es heißt dort, dass eine spezielle Bakterienkultur Nitrate und Phosphate im Bodengrund eliminiert... Aber... Dünge ich nicht extra Nitrat und Phosphat? Und das wird dann eliminiert? (grübel)

    Und was passiert mit den Lactobacillen, die ich extra hinzufüge? Werden die dann verdrängt, oder leben die im Einklang mit den speziellen?

    Hat da wer Erfahrung/Ahnung?

    Es grüßt

    DER FISCHKOPP

  • Es gibt wohl Bakterienkulturen, welche Mulm „fressen“ ich habe ein ähnliches Produkt im Gartenteich angewendet und konnte tatsächlich eine (kleine) Verbesserung feststellen. Im Aquarium habe ich den Gravel-Cleaner auch mal ausprobiert, allerdings ohne nennenswerten Erfolg. Kräftig überdosiert soll er wohl gut funktionieren. Das habe ich allerdings nicht ausprobiert.


    Wegen des Nitratabbaus im Zusammenhang mit Pflanzenwuchs habe ich auch so meine Bedenken. Der wird bei mit ohnehin ordentlich abgebaut, da muss ich eher mal unter der Woche nachdosieren.


    Immer wieder lese ich auch, dass Becken mit Mulm wesentlich stabiler laufen, was ich mir gut vorstellen kann. Aktuell bin ich soweit, dass ich Mulm entferne, wo ich ihn erwische (was bei meinen Becken fast nicht möglich ist) und ansonsten die Natur machen lasse. Halt unter Beobachtung. 😉

  • *kopfkratz* Ich habe gelernt, nie mulmen und Filterwechseln zur gleichen Zeit. Weil halt in Mulm und in den Filtern die Bakterien sitzen die Nitrit in Nitrat umbauen.

    Man kann auch öfter mal stellenweise den Boden aufrühren um Mulm aus dem Bodengrund aufzuwirbeln. Schnecken und Nelen freuen sich.

    Wenn wir gemeinsam aufs Meer hinaus blicken, in allen Himmelsrichtungen die Freiheit spüren, dann sind wir nicht mehr Mensch und Hund, sondern zwei verwandte Seelen. -unbekannt