Einsteiger sucht helfende Hände - ca. 50 Liter

  • Ein Herzlichen Hallo in die Runde,


    mein Name ist Kristian und ich bin durch Google und den Shop von Tom auf dieses Forum hier gestoßen.


    Ich würde mir gerne ein kleines Süßwasser Aquarium aneignenden und würde mich wirklich SEHR über Hilfe freuen.


    Zunächst möchte ich erwähnen was ich mir Vorstelle:


    Ein Kleines Aquarium um die 50 liter für mein Zimmer. Hierzu habe ich mir bereits das Dennerle Scapers Tank angeschaut welches mir sehr gut gefällt.

    Der Zeitaufwand und Pflege sollte sich im Rahmen halten. Nicht falsch verstehen, ein Hobby braucht Zeit nur möchte ich grade als Anfänger das ganze erstmal "ruhig und einfach" angehen lassen. Was ich so hier rauslese habe ich ja spätestens in einen halben Jahr bereits mein zweites Becken :-).


    Ich habe ehr als Kurzschlussreaktion auf dem Flohmarkt eine Aquarium Lampe gekauft. Im Nachhinein ärger ich mich etwas darüber auch wen es nur 10€ waren.

    Leider habe ich kein Hersteller oder Modellnamen. Sie stammt wohl aus China. Nur möchte ich auch kein No-Name gerät anschließen, welches ggf. irgendwann in Flammen aufgeht.

    Ich hab mal Bilder angehängt, vielleicht kann jemand etwas zu der Lampe sagen. Die Maße sind 42x11 cm.


    Ich möchte nicht den eindruck erwecken das ich "keine lust" habe mir die Information aus dem Netz zu suchen bzw. mich nicht einlesen möchte, nur würde ich mehr sehr freuen wen ihr mich ein wenig an die Hand nehmen könntet. Die Bücher "Ihr Hobby - Garnelen" von Michael Wolfinger sowie "Nano-Süßwasseraquarien" von Barbara Klingbeil habe ich bereits durchgelesen. Tolle Bücher die mir viel Grundwissen vermittelt haben aber nun auch schon 10 Jahre auf dem Buckel haben.


    Bei mir schwirren einfach noch soviele fragen rum. Welcher Bodengrund, CO2 ja/nein oder reicht eine Bio Anlage, Dünger, welche Pflanzen, Technik und und und.


    Ich bedanke mich im voraus über jeden Kommentar.


    Liebe Grüße

    Kristian



    323e55a3-68fb-4f3f-ae3c-b3898a8dcc68.jpg1256ab5a-3c85-4383-9ea2-b0937c2e4fd6.jpgdb0a569b-4540-4182-bb07-c92ffd4bf24f.jpg

  • Kristian

    Hat den Titel des Themas von „Einsteiger suche helfende Hand - ca. 50 Liter“ zu „Einsteiger sucht helfende Hände - ca. 50 Liter“ geändert.
  • Hallo Kristian,


    dann übernehme ich mal den Job und sage "Herzlich Willkommen" :)


    Zuerst zur Lampe - No Name, unbekannte Fabrikation - bitte Finger davon lassen. Keine Ahnung ob die richtig gegen Feuchtigkeit isoliert ist oder Dein Aquarium in ein flammendes Inferno verwandelt...



    Bei mir schwirren einfach noch soviele fragen rum. Welcher Bodengrund, CO2 ja/nein oder reicht eine Bio Anlage, Dünger, welche Pflanzen, Technik und und und.


    Und hier helfen alle gerne :)


    Was hast Du denn genau vor? Was für Tiere möchtest Du pflegen? Oder nur Pflanzen? Bevor wir über den Weg reden müssen wir das Ziel kennen ;)

    240l Eheim Vivaline LED mit 25 Roten Neons, 5 Bitterlingsbarben, 6 Perlhuhnbärblingen, TDS und ca. 300 (?) Red Fire (Tendenz stark steigend)

    35l Dennerle Scapers Tank mit Red Fire, PHS und 6 Erdbeersalmlern

    70l Superfish LED mit TDS, Red Fire, 2 CPOs und 15 Zwergbärblingen Boraras Maculatus


    in der Überlegungsphase: 70l Superfish LED "Zweit-Büro-Aquarium" für den CPO-Nachwuchs und weils einfach Spaß macht ^^

  • Oh oh... da hat dir einer das gute alte QuinYo Model aus der Wong-Provinz angedreht. Sind eigentlich seit den 80ern hier verboten. Hoffentlich haste ne gute Hausratversicherung, die Teile explodieren auch ohne Stromnetz.


    Sieht auf den ersten Blick wie ne Chihiros aus ;).


    Grüße Jens

  • Hallo Kristian, herzlich Willkommen bei uns im Forum. Wie Tommy schon geschrieben hat, wäre es schön, wenn Wir das Ziel wüssten. Ein Aquarium nur mit Garnelen, oder mit Fischen und Garnelen? Welches Ausgangswasser hast Du? Leitungswasser oder Osmosewasser? uvm.

    Die Lampe würde ich nicht in Betrieb nehmen. Sie hat bestimmt keine Zulassung für Deutschland und ich würde da kein Risiko eingehen.

    Der 55L Scaperstank ist ein schönes Aquarium und lässt sich auch toll einrichten.

    Gruß Horst;)



    30L Nano Cube mit Blue Dream, 30L Nano Cube mit orange Sakura und Rilis, 125L Becken mit Taiwaner

  • Hallo Christian,

    schön, dass du zu uns gefunden hast, herzlich Willkommen. :)

    Wir sind eine freundliche Gruppe von "Krabbelliebhabern" und stehen dir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Immer her mit deinen Fragen!


    Und: Ja, sowas lässt sich pflegeleicht auf den Weg bringen. Der Hauptaufwand ist in meinen Augen die Pflanzenpflege (Rückschnitt, Auslichten) und wenn du dich da für langsam wachsende Pflanzen entscheidest, hast du den Aufwand schon recht gering. Wasserwechsel ist klar, aber ein paar Liter raus, neues rein, düngen und fertig ist das dann meist.

    Auch gibt es durchaus schöne Pflanzen, die nicht so viel Licht brauchen, sodass du nicht gleich die teuerste Lampe benötigst.

    Das Wichtigste, was sich letztlich auf den Pflegeaufwand auswirkt, ist ein guter Start. Wenn man das richtig angeht (und dafür bist du ja hier) kann man sich schon einen haufen Zeit und Geld sparen. Ich weiß, wovon ich rede. ;)

  • Sie hat bestimmt keine Zulassung für Deutschland und ich würde da kein Risiko eingehen.

    Besser ist es. Wenn die vom Lampenkontrollamt bei dir Klingeln und du kannst hier die Zulassungspapiere nicht vorlegen will ich nicht in deiner Haut stecken.


    Nein... nur Spaß, sowas gibt es natürlich nicht :)

  • Hallo Kristian und herzlich willkommen in unserer Runde.

    Wie schon meine Vorschreiber schrieben müsstes du etwas mehr Infos zu deinem AQ schreiben.

    Ich bin selbst dabei mir diesen Tank im Mom. ein zu richten. Ist dann eben mein AQ Nr.12 :D

    Da du erst anfängst und noch nicht so viel Zeit, für den Anfang, aufwenden möchtest, gehe ich einmal davon aus das du mit Leitungswasser arbeiten wirst (verbessere mich wenn ich schief liege).

    Ich selbst mache immer erst eine gute Deckschicht mit Volcano-Mineral in mein AQ. Darüber denn die Deckschicht mit nem Sand (oder Kies), diesen nehme ich aber meistens in schwarz. Sollte man Garnelen rein setzen ist ein dunkler Untergrund immer am besten. Als Pflanzen nehme ich für mein AQ nur Bucephalandra und ganz kleinbleibende Anubias. Diese sind auch nicht so pflegeintensiev wie andere die zu schnell wachsen. Mit den Steinen ist es so eine Geschmacksache. Die einen lieben die, die anderen lieben die! Ich selbst werde nur Lavagestein nehmen. Ne schöne Wurzel mit rein und du hast schon mal einen Anfang! Als Filter werde ich für dieses AQ einmal einen Hang On Filter verwenden, da es ein kleines Schaubecken werden soll und ich keine Tiere einsetzen werde. In all meinen anderen AQ habe ich diesen Aquael mini Pat Filter mit garnelensicheren Filterschwamm. Der Vorteil an diesem Filter ist das die Garnelen den ganzen Tag daran sitzen und fressen das angezogene Futter vom Schwamm!

    Denke das reicht erst einmal was ich schrieb. Denn nach dem auffüllen des Wassers musst du eh erst einmal warten bist dein AQ eingefahren ist und die Wasserwerte erst mal stimmen. Dies ist aber auch die schlimmste Zeit für nen Anfänger dies abzuwarten.

  • Danke für das Herzliche Willkommen.


    Zunächst zur Lampe: Ich denke das es sich tatsächlich um eine Chihiros handelt. Zum einen ist das Netzteil auch von denen und sie ist absolut Identisch zu dieser:

    https://www.garnelenhaus.de/ch…z-ph8xEXq78BoCvUsQAvD_BwE

    Auch die LED Anordnung stimmt überein mit der RGB Variante.

    Ich denke die kann ich mit guten gewissen verwenden?


    Halten möchte ich gerne Neocaridina Garnelen. Ganz Spannend finde ich das "Swinger" Paket vom Tom. Glaube das könnte ganz interessant sein. Falls ihr sagt es geht in Ordnung wäre ein CPO-Pärchen noch schön aber kein Muss. Fische sind bei der Größe bereits eine Option?


    Zu meinen Wasserwerten: Ich würde gerne zunächst Leitungswasser verwenden. Hierzu habe ich einmal die aktuellen Wasserwerte vom Stadtwerk:

    Nitrat: <2 mg/l

    Nitrit: <0,02 mg/l

    PH: 7,87

    Härte: 6,5 dh


    Noch ein wichtiger Wert ?

  • Kristian wenn es eine Chihiros ist dann freu dich einen Schnapper gemacht zu haben!

    CPO bitte erst ab 60cm Kantenlänge!

    Richte erst einmal ein mit Bodengrund, Wurzel und Steinen und befülle erst einmal.

    Was du dir noch anschaffen solltest wäre ein Testkoffer fürs Wasser, bestelle dir gleich einen Oxidator noch mit.

    Weil du nach ner Co2 Düngung fragtest: da kommt es natürlich drauf an welche Pflanzen du haben möchtest!

  • Ich denke die kann ich mit guten gewissen verwenden?

    Das kann dir hier keiner sagen, nur du hast das Teil in der Hand.


    Aber was soll damit passiert sein was mir mit meinen Lampen noch nicht passiert ist, und die funktionieren alle ohne Probleme.


    Es wird auf jeden Fall teuer, wenn du dir eine bessere kaufen willst. Und die jetzt wegschmeißen, weil sie gebraucht ist und ne schlechtere kaufen macht auch nicht viel Sinn.

  • Wasserwerte sehen für Neos "so aus der Leitung" schon mal gut aus :thumbup: Natürlich wird sich nach dem Einrichten je nach Bodengrund usw noch einiges verändern, was man beobachten muss, deswegen ist der Hinweis / Tipp von Michl mit dem Testkoffer richtig.


    Bei der Größe würde ich eher Aufsetzpflanzen empfehlen (Anubia, Javafarn), weil man dann schneller auch mal umdekorieren kann und nicht abhängig vom Bodengrund ist - da reicht dann nämlich Garnelenkies. Auch kannst Du bei beiden auf CO2 verzichten (mache ich schon seit Jahren so und dünge einmal die Woche).


    Fische ist bei der Größe schwierig - Erdbeersalmler würden mir einfallen, aber die verstecken sich fast den ganzen Tag ;)

    240l Eheim Vivaline LED mit 25 Roten Neons, 5 Bitterlingsbarben, 6 Perlhuhnbärblingen, TDS und ca. 300 (?) Red Fire (Tendenz stark steigend)

    35l Dennerle Scapers Tank mit Red Fire, PHS und 6 Erdbeersalmlern

    70l Superfish LED mit TDS, Red Fire, 2 CPOs und 15 Zwergbärblingen Boraras Maculatus


    in der Überlegungsphase: 70l Superfish LED "Zweit-Büro-Aquarium" für den CPO-Nachwuchs und weils einfach Spaß macht ^^